• Header Bild
  • 04 Waldbrunn
  • 01 Neubrunn
  • 02 Hettstadt
  • 02 Waldbuttelbrunn
  • 04 Waldbuttelbrunn Rossbrunn
  • 01 Kleinrinderfeld
  • 01 Eisingen
  • 02 Helmstadt
  • 01 Greussenheim
  • 05 Holzkirchen
  • 02 Kist
  • 03 Uettingen

Anhand einer Untersuchung von 7 Mitgliedskommunen wird eine Strategie zur Baulandaktivierung in der Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen erstellt.

Projektinformation:

Projektträger: Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen e. V.
Projektpartner: Eisingen, Greußenheim, Kist, Markt Neubrunn, Markt Remlingen, Uettingen, Waldbüttelbrunn, Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Stadtplanung Wegner
Handlungsfeld: Ort und Siedlung

Die Mitgliedsgemeinden der Allianz Waldsassengau implementieren gemeinsam ein nachhaltiges Informationssicherheitsmanagementsystem.

Projektinformation:

Projektträger: Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen e. V.
Projektpartner: Altertheim, Eisingen, Greußenheim, Markt Helmstadt, Hettstadt, VGem Hettstadt, Holzkirchen, Kist, VGem Kist, Kleinrinderfeld, Markt Remlingen, Uettingen, Waldbrunn, Waldbüttelbrunn, Regierung von Unterfranken, Actago GmbH
Handlungsfeld: Identität, Kultur und kommunale Zusammenarbeit

Die Mitgliedskommunen der Allianz Waldsassengau haben mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung (ALE) Unterfranken ein landwirtschaftliches Kernwegenetz erstellt.

Hier erfahren Sie mehr zu der Umsetzung dieses Konzeptes und den aktuellen Vorhaben der Mitgliedskommunen!

Zur Sicherung der Daseinsvorsorge und Nahversorgungsstruktur möchten die Allianzgemeinden gemeinsam den Dialog der Hausärzte in der Region fördern. Austausch und Vernetzung sollen zur Zukunftsfähigkeit der Arztpraxen beitragen.

Projektinformation:

Projektträger: Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen e. V.
Projektpartner: 13 Mitgliedskommunen, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (Kommunalbüro für ärztliche Versorgung)
Handlungsfeld: Daseinsvorsorge und Soziales

Die Allianz Waldsassengau im Würzburger Westen setzt sich als Öko-Modellregion in Bayern für mehr Biodiversität ein. Viele Gemeindeverwaltungen gehen mit gutem Beispiel voran und pflegen kommunale Flächen naturfreundlicher. Einige der Flächen werden in diesem Jahr daher nur ein bis zweimal gemäht, auf anderen Flächen wurden Blühmischungen angelegt, um sie ökologisch aufzuwerten. An einigen Rathäusern und Fenstern leuchten bereits die signalgelben Blumenkästen der Aktion „bee dabei!“.  Die „Hier blüht uns was!“-Schilder der Allianz Waldsassengau informieren über unseren Einsatz für mehr Artenvielfalt.

Projektinformation:

Projektpartner: Mitgliedskommunen, Bürger, Initiativen vor Ort
Handlungsfeld: Natur, Landschaft, Landwirtschaft und Landnutzung