• Header Bild

Färberkamille, Wilde Möhre, Luzerne und Acker-Witwenblume prägten Ende Juni die großzügigen Blühflächen rund um das Radlerheim in Hettstadt. Sie boten den rund 35 Radlern der diesjährigen Bio-Radl-Tour der Allianz Waldsassengau einen farbenfrohen Einstieg und nicht nur dem stellvertretenden Landrat Armin Amrehn ging beim Anblick der leuchtenden Wiesen „das Herz auf“.

Auch 2019 setzt sich die Reihe der Bio-Radl-Touren in der Allianz Waldsassengau fort. Am 2. Juni starten wir in Uettingen am Parkplatz beim Freibad. Eine rund 20 km lange Tour führt dann durch die Orte Helmstadt, Holzkirchhausen, Wüstenzell und Holzkirchen. Natürlich wird es entlang des Weges wieder interessante Informationen zu Flora, Fauna und Öko-Landbau geben. Auch kulturelle Aspekte kommen nicht zu kurz. So ist ein Besuch des Heimatmuseums in Holzkirchhausen geplant.


Bildquelle: Jochen Diener