• 01 Neubrunn
  • 03 Neubrunn
  • 02 Neubrunn

Markt Neubrunn

Schlossmauer

Schlossmauer

Stadtmauer

Stadtmauer

Schloss mit Mauer

Schloss mit Mauer

Torbogen

Torbogen

 

Lage, Gliederung und Infrastruktur

Markt Neubrunn mit dem Ortsteil Böttigheim liegt zwischen Würzburg und Wertheim, auf dem direkten Weg zum Kloster Bronnbach oder dem Factory-Outlet-Center „Wertheim-Village“. Es ist genauso nah nach Tauberbischofsheim oder Marktheidenfeld. Neubrunn liegt in einem Dreieck der Autobahnen A 3 und A 81 mit vier Anbindungen in günstiger Entfernung.

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 2655,55 ha und momentan 2274 Einwohner in beiden Ortsteilen, davon 1775 in Neubrunn und 499 in Böttigheim. 151 Hektar hochwertige Naturschutzflächen befinden sich in Böttigheim, eines der orchideenreichsten Naturschutzgebiete in Bayern. 860 Hektar Wald als Ausläufer von Spessart und Odenwald bedeuten trotz der zentralen Lage gesunde Luft, Entdeckungsmöglichkeiten für den Naturliebhaber und Holz als alternativen, nachwachsenden Brennstoff.

Die Marktgemeinde Neubrunn bietet alles, was man zum täglichen Leben braucht, ein komplettes Netz von Handel, Handwerk und Dienstleistung. Die medizinische Versorgung ist mit zwei Hausärzten und zwei Zahnärzten gewährleistet. Der Markt Neubrunn präsentiert sich als familienfreundliche Gemeinde, es gibt Betreuungsangebote für Kinder mit Kindergärten in jedem Ortsteil und eine Grundschule im Nachbarort Helmstadt. Eine Postfiliale und zwei Banken runden das Angebot ab um eine gute Grundversorgung für die gesamte Familie anzubieten.


Geschichte

Ludwig IV. „der Bayer“, Römischer König und Kaiser, verlieh Neubrunn 1323 das Stadtrecht. Dies erlaubte dem Deutschorden, aus dem Dorf Neubrunn eine Stadt zu machen mit Befestigung, Wochenmarkt und Stadtrecht. 1814 fiel das ehemalige Amt des Hochstiftes Würzburg endgültig an Bayern.


Sehenswertes

In und um den Markt Neubrunn gibt es viele für diese Gegend typische Bildstöcke, Wegkreuze und Kreuzwegstationen, die einen Besuch lohnen. Sehenswert sind auch die Ödwegskapelle und die Fiederlingskapelle sowie eine Bildtafel mit den 14 Nothelfern.

Viele weitere Sehenswürdigkeiten in und um Neubrunn finden Sie in unserer Online-Freizeitkarte.


Freizeit & Feste

Der Markt Neubrunn und die örtlichen Vereine bieten eine breite Palette an Sport-, Kultur- und Freizeitaktivitäten, welche durch das gemeindliche Freibad und einen Zeltplatz ergänzt werden. Seit 2007 ist der Markt Neubrunn Mitglied bei der Touristikgemeinschaft „Liebliches Taubertal“, seit 2008 Mitglied beim Tourismusverband Franken mit Sitz in Nürnberg. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz lädt ein, sportlich oder eher mit Muße Natur und Landschaft rund um Markt Neubrunn zu entdecken. Im Rathaus liegen jeweils die neuesten Broschüren zum Thema Wandern, Radeln und Kultur zur kostenlosen Mitnahme aus. Weitere Informationen erteilen die Tourismusverbände.

Unbedingt lohnend ist ein Besuch des Naturschutzgebiets „Trockenhänge bei Böttigheim“. Dieser Lebensraum ist das Ergebnis Jahrhunderte lang ausgeübter traditioneller Bewirtschaftungsformen auf Flächen mit extremen Klimabedingungen und entsprechender Exposition. Wo es die Bedingungen an den steilen Hängen zuließen, wurde früher Weinbau betrieben. Ansonsten war die Schafbeweidung verbreitet, da diese extremen Standorte keine andere land- oder forstwirtschaftliche Nutzung zuließen.

Gerne laden wir Sie auch dazu ein, auf zahlreichen Festen und Veranstaltungen mit uns zu feiern.


Termine

Alle Veranstaltungstermine für den Markt Neubrunn finden Sie hier.

 

NeubrunnKontakt

Markt Neubrunn
1. Bürgermeister Heiko Menig
Hauptstraße 27
97277 Neubrunn

 09307 98890
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.neubrunn.de